Startseite
Wir über uns
Termine
Infos, neue Exponate
Presseberichte
2018 Stadener Künstl
2017 Stadener Künstl
2017 Jahreshauptvers
2016 Stadener Künstl
2016 Ehrung Winrich
2015 Stadener Künstl
2014 Bernd Raab
2014 Stadener Künstl
2014 Jahreshauptvers
2014 Udo Conté
2013 Stadener Künstl
2013 Hans Hiltrop
2013 Jahreshauptvers
2013 Schmidt/Raab
2012 Karin Siegenbru
2012 Schmidt/Wolf
2012 Peter Arnold
2012 Stadener Künstl
2011 neue Ehrenmitgl
2011 Kunst-Basar der
2011 Doris Beckmann
2011 Winrich Bonerew
Peter Arnold
Doris Beckmann
Bernd Raab
Helga Reichert-Engel
Karin H. Siegenbruk
Gästebuch
Kontakt / Impressum

Kreis-Anzeiger vom 10.11.2011

Die „Kraniche“ haben zwei neue Ehrenmitglieder: (v.r.) Vorsitzender Winrich Bonerewitz, die Ehrenmitglieder Paul Booch und Marianne Lack, Bürgermeister Herbert Unger und Vize-Vorsitzender Harry Bohler. Foto: Nolte

 

„Kraniche“ haben neue Ehrenmitglieder

10.11.2011 - STADEN

Kunst- und Kulturverein veranstaltet Künstlerbasar

(no). Der Kunst- und Kulturverein „Kraniche“ Florstadt veranstaltete jetzt im Bürgerhaus „Löw’sches Schloss“ in Staden erstmals einen Künstlerbasar. Vorsitzender Winrich Bonerewitz und sein Stellvertreter Harry Bohler würdigten dabei die Verdienste der beiden Gründungsmitglieder und ehemaligen Vorstandsmitglieder Marianne Lack aus Bleichenbach und Paul Booch aus Nieder-Mockstadt und überreichten ihnen die Ehrenmitgliedschaft.

Außerdem erhielten beide eine Kranich-Skulptur, die Karl Dietrich Wolf aus Speckstein geschaffen hatte. Für die musikalische Begleitung sorgte das Jugendorchester aus Büdingen unter der Leitung von Thomas Reutzel.

Im Anschluss an den offiziellen Teil nutzten die Besucher die Gelegenheit, die Exponate zu betrachten und mit den Künstlern ins Gespräch zu kommen. Kaltnadelradierungen, Eitempera und Acrylmalerei bewunderten die Kunstfreunde bei Ulrike Schmidt aus Dauernheim. Tierbilder und Stillleben in Aquarell, Pastell und Mischtechnik ist das Metier von Beate Schmidt, die ebenfalls in Dauernheim wohnt. Als Experimentierfreudig bezeichnet sich Peter Arnold aus Bad Nauheim. Mit verschiedenen Techniken und Materialen versucht er, seine Gedanken und Eindrücke in seinen Bildern festzuhalten, die von starken Kontrasten und Farben sowie dem Versuch leben, durch Überzeichnung bestimmte Dinge hervorzuheben. Die Natur in all ihren Facetten und Farben fasziniert Karin Helene Siegenbruk aus Florstadt. Besondere Beachtung fanden die von Ellen Bonerewitz lebensecht gestalteten Puppen, während ihr Ehemann Winrich Bonerewitz seine Zeichnungen pärsentierte.

Karl Dietrich Wolf aus Leidhecken zeigte seine Skulpturen aus Speckstein, zahlreiche Exponate zeugten von seiner künstlerischen Schaffenskraft. Lasur- und Spachtelarbeiten in Öl präsentierte Else Thumm aus Stammheim. Ob ein französisches Fischerhaus, ein altes Bauernhaus in ihrem Heimatort oder eine Blumenwiese - alle ihre Bilder zeigen ihre tiefe Verbundenheit mit der Natur. Glückwunschkarten bot Eva Bohler aus Ranstadt an, während ihr Vater Harry Bohler eindrucksvolle Bilder in verschiedenen Maltechniken präsentierte.

Als gegenständliche Malerin bezeichnet sich Doris Beckmann aus Ranstadt. Die Öl- und Acrylmalerei liegt ihr besonders. Besonders ins Auge fielen die in schwarz-weiß gehaltenen Blumenbilder von Klara Knies aus Florstadt und die alten Chroniken, die Wolfgang Wach präsentierte. Die Fotografin Tanja Schnell aus Reichelsheim zeigte ihre Fotoarbeiten und rundete damit das vielseitige Angebot des Basars ab.

Bürgermeister Herbert Unger lobte zu Beginn des Basar das Engagement aller Beteiligten und hob die enge Zusammenarbeit zwischen der Stadt und dem Kulturverein hervor. Die Idee des Vereins, neben den Künstlertagen einen Kunstbasar anzubieten, sei mutig und gut.

EMail: info@kraniche-florstadt.de