Startseite
Wir über uns
Termine
Infos, neue Exponate
Presseberichte
2018 Stadener Künstl
2017 Stadener Künstl
2017 Jahreshauptvers
2016 Stadener Künstl
2016 Ehrung Winrich
2015 Stadener Künstl
2014 Bernd Raab
2014 Stadener Künstl
2014 Jahreshauptvers
2014 Udo Conté
2013 Stadener Künstl
2013 Hans Hiltrop
2013 Jahreshauptvers
2013 Schmidt/Raab
2012 Karin Siegenbru
2012 Schmidt/Wolf
2012 Peter Arnold
2012 Stadener Künstl
2011 neue Ehrenmitgl
2011 Kunst-Basar der
2011 Doris Beckmann
2011 Winrich Bonerew
Peter Arnold
Doris Beckmann
Bernd Raab
Helga Reichert-Engel
Karin H. Siegenbruk
Gästebuch
Kontakt / Impressum

 

Harmonische Hauptversammlung beim Kunstverein Kraniche

Neues Programm bei den 18. Stadener Künstlertagen vom 12. bis 14. Mai

 

 

 

 

 

 

Florstadt (no).  Die 18. Stadener Künstlertag vom 12. bis 14. Mai 2017 im Löwschen Schloss in Staden bekommen ein neues Gesicht. Wie die Vorsitzende des Kunst- und Kulturvereins, Beate Schmidt, in der Jahreshauptversammlung mitteilte, hat sich der Vorstand bei der Planung der Jahresausstellung 2017

eine neue Strategie entwickelt, um dadurch bei den Kunstfreunden aus der Region mehr Interesse für die Kraniche und ihre Kunst zu wecken. So soll der Freitagabend wie gewohnt mit einer Vernissage um 19 Uhr beginnen. Von 19 bis 23 Uhr wird am Samstag eine Kunstnacht veranstaltet. Diese soll mit Wein, Käse und Musik zum Verweilen der Gäste einladen. Weiterhin sollen Kunstobjekte, die von den Ausstellern unter dem Thema „Leidenschaft“  entstanden sind mit einer speziellen Beleuchtung angestrahlt werden um den kunstinteressierten Gästen einen ganz besonderen Kunstgenuss zu bieten. Für den Sonntag ist ein Frühschoppen mit Live- Musik in einem eigens aufgestellten Zelt geplant. Für das leibliche Wohl werden Grillwürstchen, Kaffee und Kuchen angeboten. Um die Künstlertage noch interessanter zu gestalten, plant der Vorstand drei Künstler einzuladen, die mit dem Herstellen von Schmuck, mit Töpfern und Glaskunst die Künstlertage bereichern. Zudem sollen gemeinsame Ausstellungsbesuche bei Kunstvereinen und die Teilnahme an der Veranstaltung „Blues im Park“ die Verbundenheit mit der Region deutlich machen.

 

Die harmonische Jahreshauptversammlung des Kunst- und Kulturvereins Kraniche Florstadt verlief in Rekordzeit. Nach knapp einer Stunde war der offizielle Teil abgeschlossen. Zuvor hatte die Vorsitzende Beate Schmidt die Versammlung eröffnet, zu der sie 14 Vereinsmitglieder begrüßen konnte.

Nach der Feststellung  der Beschlussfähigkeit und der Genehmigung der Tagesordnung gedachte die Versammlung ihrem Vorsitzenden und Gründungsmitglied Winrich Bonerewitz, der nach schwerer Krankheit am 14. Oktober 2016 verstorben ist. In ihrem Jahresbericht informierte die Vorsitzende die Versammlung, dass dem „Kunstverein Kraniche“ 31 Mitglieder angehören. Schmidt teilte weiterhin mit, dass die 17. Künstlertage im vergangenen Jahr gut besucht waren und dass die „Kraniche“ sich erstmals an den Ferienspielen der Stadt Florstadt mit Speckstein und Pastellmalerei beteiligt haben. Weiterhin wurde für die Vereinsmitglieder ein Weihnachtsessen im Schloss Ysenburg organisiert.  Für das Jahr 2017 plant die Vorsitzende für die Mitglieder der „Kraniche“ einen Workshop.  Beata Schmidt informierte die Versammlung, dass sich der „Kunstverein Kraniche“ mangels fehlender Räumlichkeiten in diesem Jahr nicht an den Ferienspielen der Stadt Florstadt beteiligen wird. Von geordneten Kassenverhältnissen berichtete Kassierer Karl Dietrich Wolf. Die Kassenprüfer Else Thum und Harry Bohler bestätigten eine eiwandfreie Kassenführung und beantragten die Entlastung des Kassierers und des Vorstandes, dem die Versammlung ohne Gegenstimmen zustimmte. Unter der Wahlleitung von Wilfried Beckman wurde Tanja Schnell zur neuen Kassenprüferin gewählt. Zum Ende der Versammlung informierte die Vorsitzende Beate Schmidt, dass am 2. März der nächste Stammtisch für Kunstfreunde im Schloss Ysenburg stattfindet. Kunstinteressierte Gäste sind willkommen.

 

EMail: info@kraniche-florstadt.de