Kunst- und Kulturkreis Kraniche e.V.
/


 Florstadt

Kreis-Anzeiger;Donnerstag, 22.08.2019

Kunst- und Kulturkreis "Kraniche" Florstadt feiert 20-jähriges Bestehen mit großer Jahresausstellung

Der Kunst- und Kulturkreis "Kraniche" Florstadt feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Deshalb findet vom 13. bis zum 15. September eine große Jahresausstellung statt.

 
FLORSTADT - Der Kunst- und Kulturkreis "Kraniche" Florstadt feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Deshalb findet vom 13. bis zum 15. September eine große Jahresausstellung im Bürgerhaus Stammheim statt. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren.Im Jahr 2000 schlossen sich einige begeisterte Kunstfreunde unter der Federführung des mittlerweile verstorbenen Winrich Bonerewitz zu einem Verein zusammen. Ziel war die gemeinsame Förderung der Kunst in der Region in den verschiedensten Stilrichtungen: Malerei, Skulpturen, Formen, Foto, und Keramik. Heute hat der Verein etwa 30 Mitglieder, die sich regelmäßig einmal im Monat im Schloss Ysenburg in Staden treffen, um sich auszutauschen und Kontakt zu halten.  Das Motto der Ausstellung lautet: "Europa - Die Kraniche fliegen". Bereits im vergangenen Jahr stand die Jahresausstellung unter dem Motto "Europa". Anlässlich des 20-jährigen Bestehens wurden zur diesjährigen Ausstellung auch Künstler aus den drei Partnerstädten der Stadt Florstadt eingeladen. Zehn Zusagen von Künstlern aus Pléneuf-Val-André (Frankreich), Staden (Belgien) und Izbicko (Polen) liegen bereits vor. "Wir möchten mit dieser Ausstellung die Freundschaft und Partnerschaft zu diesen Städten pflegen und einen gemeinsamen künstlerischen Bogen spannen, um die Kunstwerke vier verschiedener Nationen zu verknüpfen", erklärt der Vorstand der "Kraniche". Von den ausländischen Künstlern werden viele Kunstwerke aus den Bereichen Porzellan-Malerei, Airbrush, Töpferei, Holzschnitzerei und Metallarbeiten erwartet, die mit den Arbeiten der Florstädter "Kraniche" eine Symbiose bilden sollen.Die Vernissage findet am Freitag, 13. September, ab 19 Uhr statt. Schirmherr ist wieder Bürgermeister Herbert Unger, der die Ausstellung eröffnen wird. Klaus May vom Schlosshotel Ysenburg in Staden wird traditionell für die kulinarischen Höhepunkte sorgen.Am zweiten Tag der Künstlertage, am Samstag, 14. September, werden einige Workshops angeboten, zu denen auch Nicht-Vereinsmitglieder eingeladen sind. Themen sind unter anderem Acryl-Malerei und Fotografie.Um 19.30 Uhr beginnt eine "Kunstnacht". Die Eröffnung übernimmt Lucia Puttrich, Hessische Staatsministerin für Europaangelegenheiten. Höhepunkt des Abends wird die Präsentation der unter dem Motto "Europa - Die Kraniche fliegen" erstellten Kunstwerke sein. Bei einem Rundgang durch die Ausstellung wird jeder Künstler einzeln vorgestellt, er wird seine Arbeiten zeigen und erläutern. Am Sonntag, 15. September, finden weitere Workshops statt. Am Nachmittag werden die Sieger eines Kunstwettbewerbs vorgestellt und die besten Arbeiten prämiert. "Es wird ein spannendes Kunstwochenende mit vielen anregenden Gesprächen und neuen Inspirationen für alle Beteiligten", sagt der Vorstand. Die "Kraniche" hoffen auf große Resonanz und freuen sich auf zahlreiche Kunstfreunde. Der Eintritt ist an allen Tagen frei; kleine Spenden werden aber gerne angenommen.